Andere Wege Goettingen e.V. stadt-teil-auto Car Sharing Göttingen GmbH
Groner-Tor-Straße 1 • 37073 Göttingen
Tel.: 0551 / 5 77 69 • E-Mail: info@stadt-teil-auto-goettingen.de
Anleitungen

Anleitungen

under construction

1. Die Fahrt

* Buchen

* Stornieren

* Tresorschlüssel und Chipkarte

 * Fahrterfassung & weitere Unterlagen
1.1.Buchen
Es gibt zwei Möglichkeiten ein Stadt-teil-Auto zu buchen:
1. Buchen per Telefon
Das Buchen per Telefon geschieht über die Telefonzentrale von Puk Minicar über die Tel Nr. 0551-42550. Da über diese Leitung auch andere Organisationen koordiniert werden und um die Arbeit der Zentrale mit dem Programm zu erleichtern, sollte die Buchung wie folgt erfolgen:
"Ich möchte ein stadt-teil-auto Göttingen buchen"
Bei der Buchung bitte in folgender Reihenfolge angeben:
- Nutzernummer, Name, Stadt/Stellplatz (Stellplatz in Göttingen, auch Bovenden zählt dazu, bzw Städte des Quernutzungpools)
-Wagen, Nutzungsbeginn & Ende(Wagen ist bei Einzelstellplätzen nicht nötig, Beginn und Ende unter Angabe von Datum, Wochentag und Uhrzeit halbstündig)

Für den Fall, dass der gewünschte Wagen zu der Zeit nicht zur Verfügung steht, bitte schon vor dem Anruf Alternativen überlegen. Lassen Sie sich nach der Buchung die Angaben von der Buchungszentrale bestätigen! Wir bitten darum die Telefonate möglichst kurz zu halten, um weitere Buchungen möglichst schnell entgegen nehmen zu können.
Die Buchungszentrale ist rund um die Uhr erreichbar.

Buchungen können bis zu sechs Wochen im Vorraus vorgenommen werden und bis zu 7 Tage lang sein. Längere Fahrten (bzw. Fahrten weiter im Vorraus) müssen über das Stadt-teil-auto Büro angemeldet werden. Näheres zu dem, was bei der Buchung eines Wagens mit elektronischem Zugangsystem passiert, s.u.

2. Onlinebuchung
Wir empfehlen die übersichtliche und schnell durchzuführende Onlinebuchung.
Diese stellt die zweite Möglichkeit einen Wagen zu reservieren dar.
Hierzu finden sie im Menü links unter "Service" den Menüpunkt "online buchen". Wird dieser gewählt gelangen Sie auf die Seite des Buchungsystems und müssen Ihre Kundennummer und Ihr Passwort eingeben. Diese werden/wurden bei Eintritt vergeben und mittgeteilt.
Nun können unkompliziert Buchungen erzeugt, storniert oder geändert werden. Ebenfalls möglich ist eine Buchung per Smartphone Geben sie einfach in Ihren Browser ewa.cantamen.de/goe ein bzw. gehen sie auf den Link und eine übersichtliche Buchungsmaske öffnet sich. Bitte geben Sie dann wieder, wie auch bei der Buchung über die Webseite, Ihre Nutzernummer und das Passwort ein. Alles Weitere ist selbsterklärend.

Screenshot Cantamen
Anmeldeseite von Cantamen, für größere Ansicht auf das Bild klicken!

1.2 Stornieren
Das Stornieren ist bis zu 24 Stunden vor gebuchter Fahrt kostenfrei. Für Stornierungen innerhalb von 24 Stunden vor Buchungsbeginn oder bei Stornierung von zu langen Buchungen wird 1/3 des Zeittarifes in Rechnung gestellt.

1.3 Tresorschlüssel und Chipkarte
Mit der Aushändigung des Tresorschlüssels hat jede/r Zugang zu den Tresoren an allen Stellplätzen, die noch mit Schlüsseltresoren versehen sind. Der Tresorschlüssel darf nicht mit Verwendungszweck gekennzeichnet werden. Im Tresor befindet sich der Autoschlüssel. Er ist dort nach Ende der Fahrt wieder zu deponieren. Die Chipkarte in Verbindung mit der PIN ist der "Generalschlüssel" für alle Wagen, die über einen Boardcomputer verfügen (Standalone) oder deren Wagenschlüssel vom Keymanager (=elektronischer Schlüsseltresor) verwaltet wird. Bitte PIN und Chipcard nie gemeinsam verwahren. Näheres zum Wagenzugang bei den elektronischen Systemen s.u.

ACHTUNG!
Auf welche Art der Zugang zu dem jeweiligen Wagen erfolgt bitte immer der aktuellen Liste "Auf einen Blick" entnehmen!!!


1.4 Fahrterfassung & weitere Unterlagen
Im Handschuh- bzw. Seitenfach befindet sich ein Ordner mit sämtlichen wichtigen Unterlagen und Informationen. Fahrtberichte, Mängelberichte, eine Kopie des Fahrzeugscheins, Versicherungsunterlagen sowie Verhaltensweisen bei Unfällen und Pannen sind hier zu finden.
1.4.1 Fahrtbreichte
Bei jeder Fahrt, (außer bei Wagen mit Bordcomputer), ist ein Fahrtbericht auszufüllen. Beim Fahrtbeginn wird der vom Vornutzer übertragene End- bzw. Anfangs-km Stand überprüft. Am Fahrtende muss der End-km-Stand eingetragen und auf das folgende Leerblatt überttragen werden. Die Fahrtberichte bleiben im Ordner. Tank- und Reinigungsbelege werden in einem Briefordner, der sich ebenfalls im Ordner befindet, hinterlegt. Auf der Tankquittung ist das KFZ-Kennzeichen zu notieren.
1.4.2 Mängelberichte
Es gibt zwei unterschiedliche Mängelberichte, diejenigen die ausschließlich vom Wagenwart auszufüllen sind und die Berichte für Kunden. Diese sind farblich voneinander zu unterscheiden. Die Mängelberichte für den Wagenwart dienen der Kontrolle der bekannten Mängel bei Fahrtantritt.
Sollten bei Fahrtantritt weitere Mängel auffallen, die noch nicht vom Wagenwart eingetragen wurden, sollten diese kurz und übersichtlich in die Mängellisten für Mitglieder eingetragen werden. Zeitnah zu behebende Mängel (z.B. defekte Glühbirnen, Spiegel ect.) gehören nicht ins Mängelheft, sondern sollten der Buchungszentrale, dem Büro oder dem Wagenwart gemeldet werden um diese schnell zu beheben. Die Meldung geht auch online unter dem Menüpunkt "Schadensmeldung"
1.4.3 Unfälle und Pannen
Im Ordner befinden sich eine Kopie des Fahrzeugscheins, Unfallberichte, Versicherungsunterlagen und eine Übersicht wie im Schadenfall vorgegangen werden soll. Bei Unfällen mit stadt-teil-auto ist stets die Polizei zu benachrichtigen. Es darf kein Schuldanerkenntnisvor Ort geleistet werden! Der Wagenwart und die Buchungszentrale müssen benachrichtigt werden, falls der Wagen für weitere Nutzungen ausfällt. Die Buchungszentrale informiert dann die weiteren Nutzer/innen. Der Wagenwart entscheidet bei größeren Schäden, was mit dem Wagen zu geschehen hat. Im Pannenfall wählt man die im Ordner befindliche 24h Telefonnummer. Für die Fahrzeuge wurden Schutzbriefe des Versicherers Ganz abgeschlossen. Leistungen und Vorgehensweise sind den Unterlagen zu entnehmen.
Die Telefonnummer des Pannendienstes findet man im Ordner Mängel/Pannen/Unfall. Bitte die Fahrzeugscheinnummer bereit halten. Schäden, die nicht gemeldet werden, müssen wir als Vertrauensbruch, Sachbeschädigung oder gar Fahrerflucht werten. Ansprechpartner für Mängel und sonstigen Problemen ist der Wagenwart, bitte unbedingt anrufen. Falls notwendig, können auf großer Fahrt Reparaturen bis zu einem Wert von 150 € selbst in Auftrag gegeben werden; sie sind jedoch unbedingt mit dem Wagenwart abzusprechen.

Schlüsseltresor
Ein Auslaufmodell unter den Zugangsarten. Hierfür benötigen sie einen Tresorschlüssel. Der Tresor befindet sich eingelassen in einer Wand in Fahrzeugnähe und hat eine runde Form. Im Tresor befindet sich der Fahrzeugschlüssel. Mit dem Fahrzeugschlüssel nach dem Kontrollgang um das Fahrzeug, wie bei jedem Auto die Tür öffnen. Vor Fahrtantritt und nach Beendigung dieser, ist ausserdem noch der Fahrtenzettel auszufüllen. Dann kann es schon los gehen.

Elektronischer Tresor
An Sammelstellplätzen mit mehreren Fahrzeugen befindet sich meißt ein Tresor mit elektronischem Zugangssystem. Am Tresor befindet sich ein Lesefeld für die Karte, halten sie die Karte kurz davor, sollte das Display am Tresor dazu auffordern die Pin einzugeben, geben sie ihre Pin ein und bestätigen sie diese, der Tresor sollte sich öffnen. Die Fahrzeugschlüssel sind in Slots eingehängt, der Slot für ihr gebuchtes Fahrzeug sollte grün aufleuchten und kann entnommen werden. Nicht vergessen, den Tresor zu schliessen. Vor Fahrtantritt, sowie nach Beendigung dieser, ist der Fahrtenzettel auszufüllen. Bei Fahrtbeendigung entsprechend den Tresor öffnen und den Schlüssel in einen beliebigen freien Slot stecken.
Achtung:Im Rodorfer Weg zeigen die Slots nicht den gebuchten Wagen an, bitte bei der Buchung das Fahrzeug merken/aufschreiben und den richtigen Schlüssel entnehmen!

Standalone
Für die Mehrzahl der Stellplätze das gängige System. Hier befindet hinter der Windschutzscheibe der Fahrzeuge ein Lesegerät für die Karte, vor Fahrtantritt die Karte vor die Windschutzscheibe am Lesegerät halten. Die Zentralverriegelung öffnet das Fahrzeug. Im Handschuhfach befindet sich ein Eingabegerät für die Pin, an dem auch der Fahrzeugschlüssel eingesteckt ist. Nach Eingabe der Pin läßt sich der Schlüssel entnehmen. Bei diesem System ist ein Ausfüllen des Fahrtenzettels nicht mehr notwendig, die Fahrdaten werden elektronisch erfasst. Nach Fahrtende den Schlüssel wieder am Pin Eingabegerät einstecken und das Fahrzeug, durch das kurze Halten der Karte vor die Windschutzscheibe, schliessen.

Link zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

Valides HTML 4.01

© 2006 - 2020
stadt-teil-auto Car Sharing Göttingen GmbH

Valides CSS